Arganöl

Arganöl

 

Arganöl

 

Mit dem Baum des Lebens oder das flüssige Gold Marokkos wie das Arganöl auch bezeichnet wird, sind schon seit dem Mittelalter für die Amazigh-Berber dieses kostbare Öl nicht nur nutzen und gesundheitliche Wirkung bekannt, sondern auch mit der Ernte und Verarbeitung die Existenzsicherung.

Ibn al Baytar ein muslimischer Arzt der 1248 in Damaskus verstorben ist, war zur damaligen Zeit ein bedeutender Autor über die Naturheilkunde und die damit verbundenen Wirkungsweisen der einzelnen Lebensmittel. Ibn al Baytar verfasste damals schon viele nützliche Informationen über das Arganöl.

Die unglaublich körperlich Harte Arbeit um an die Früchte zu kommen ist Enorm. In der Regel findet die Ernte zwischen Mai und September statt. Die geernteten Früchte werden meist auf den Dächern der Lehmhäuser ausgebreitet, und von der Sonne getrocknet.

Der Komplete Prozess von Ernte bis zur Pressung ist mühselige Handarbeit. Die Früchte werden nach der Dörrung aufgequetscht um an die Nüsse zu gelangen. Die harte Argannuss  die eine 15-mal härter Schale besitzt als die von Haselnüssen, muss wiederum aufgebrochen werden um an die 3 kleinen Samen zu gelangen, die für die Pressung gebraucht werden.

Das Gebiet der Arganbäume in Marokko steht unter Weltnaturerbe und konnte so den Bestand der Zeitweise in eine Bedrohliche Zahl gesunken war , wieder Stabilisieren.

Die Gesundheitliche Wirkung kannten die Amazigh schon bevor diese überhaupt über die Inhaltsstoffe im Arganöl bescheid wussten. Sie setzten das Arganöl bewusst bei Hauterkrankungen wie Neurodermitis, Ekzeme oder Akne ein. Auch zur sterilen Reinigung von Wunden wurde es bewusst Verwendet.

 

In der heutigen Küche ist es ein unglaublich Wertvolles Öl, das mit seinem nussigen Geschmack vielen Speisen eine tolle Note verleiht. Wichtig bei der Verwendung mit Arganöl ist es nicht zu Erhitzen das würde dass Öl Wertlos machen.

Ob ein leckerer Smoothie, Salate , Fisch, Fleisch oder auch Obst und Gemüse, Arganöl lässt sich vielseitig in ihrer Küche Verwenden und tut ihrer Gesundheit gutes.

 

Eine Gute Bezugsquelle für Arganöl findet ihr z.B. Hier;.....

http://s-passt.de/index.php/arganol-gerostet.html