Anis

Anis

 

Anis

 

Ist die Heilpflanze des Jahres 2014 in Deutschland. Und das zu Recht. Eine heiße Tasse Tee wirkt nicht nur schleimlösend und beruhigt die Bronchien, sondern auch im Magen-Darm-Trakt krampflösend. Oft wird Anis mit Fenchel und Kümmel gemischt weil es bei Magen-Darm Beschwerden fast kein besseres Hausmittel gibt.

In der Küche kennt man Anis bei Brot-/Backwaren, Muscheln und ist er bestandteil vieler Spirituosen.

Anethol ist für den charakteristischen Duft und das einzigartige Aroma im Anis verantwortlich. Das ätherische Öl ist mit 90% Hauptbestandteil im Anis.

Heute kommt Anis auf der ganzen Welt vor. Hauptanbaugebiet ist Südrussland. Im Mittelalter wurde Anis noch in den Alpen angebaut sowie in Erfurt und Magdeburg.

 

Ich mache mir gerne einen Gewürztee aus 1/3 TL Anissamen, 1/3 Fenchelsamen, 2 Zimtsplitter, 1 Streifen Orangenschale, 2 Kardamomkapseln und 2 scheiben Ingwer. Alles in eine große Tasse geben, mit kochendem Wasser übergießen und 7-10 Minuten ziehen lassen.
Wer es etwas süßlicher und sinnlicher mag kann auch 1TL Honig und ein kleinen Spritzer Rosenwasser dazu geben.