Vitalbrot mit Bruschetta-Frischkäse und gegrillter Hähnchenbrust

Vitalbrot mit Bruschetta-Frischkäse und gegrillter Hähnchenbrust

 

Zutaten

200g Frischkäse

2EL warme Gemüsebrühe

1-2 EL Mr Haute Cuisine´s Pasta & Bruschetta Gewürz

1 EL Olivenöl

1 Tomate

1 kleine Landgurke

2 Radieserl

1 Frühlingszwiebel

4 Scheiben Volkornbrot

Prise Mr Haute Cuisine´s Chili Jalapeno Salz mit Vanille

1 Hähnchenbrust

1 EL Curry

1 EL Butter

 

Zubereitung

Geben sie den Frischkäse in eine Schüssel. In die warme Gemüsebrühe geben sie das Pasta&Bruschetta Gewürz und lassen dieses kurz quellen.

Rühren Sie nun die angerührte Gewürzmischung zusammen mit dem Olivenöl in den Frischkäse.

Streichen sie die für sich gewünschte Menge vom Bruschetta-Frischkäse auf die Vitalbrotscheiben. Legen sie eine Scheibe Tomate, und eine scheibe Gurke auf die Brote.

Schneiden sie die Radieschen ganz fein mit einem Messer, oder mit einem Feinen Hobel. Die Frühlingszwiebel ebenfalls dünn schneiden.

Lassen sie eine Pfanne auf mittlere Temperatur erwärmen, und braten in 1 EL Öl die Hähnchenbrust ca 6 Minuten auf einer Seite, dann wenden Sie die Hähnchenbrust, und braten diese nochmals ca 4 Minuten.
Geben Sie dann 1 EL Curry, 1 EL Butter und etwas vom Chili Jalapeno Salz mit Vanille in die Pfanne und schwenken die Hähnchebrust immer wieder durch die Butter-Gewürze.

Nehmen Sie die Hähnchenbrust raus , und lassen diese 2 Minuten draußen ruhen, bevor sie die Hähnchenbrust in Scheiben aufschneiden.

Legen Sie die Hähnchenbruststreifen auf das Brot und geben oben die dünn geschnittenen Radieschen und Frühlingszwiebel mit drauf.

 

Mein Tipp

Der Bruschetta-Frischkäse ist der perfekte Brotaufstrich, oder auch Ideal zum Dippen für Gemüsesticks. Vorbereitet und abgedeckt hält er im Kühlschrank mehrere Tage.
Auch die Gebratene Hähnchenbrust kann 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Oder machen Sie sich einen Italienischen Klassiker...nehmen sie dazu ein gutes Ciabatta, Bruschetta-Frischkäse drauf, frische Tomaten, Mozzarella, Basilikum, ein paar Parmesan spähne und guten, alten Aceto Balsamico.