Gebratener Brezenknödel mit Champignon und Frühlingszwiebel

Gebratener Brezenknödel mit Champignon und Frühlingszwiebel

 

Zutaten

  • 250 g weiche Brezenstangen am besten vom Vortag
  • 1/4 l Milch
  • 2 Eier
  • Chilisalz
  • Pfeffer, schwarz
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 EL Öl
  • 2 EL Petersilie (frisch geschnitten)
  • 100g Champignons
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • braune Butter

 

Zubereitung

 Von den Brezenstangen  das Salz entfernen. Die Stangen in 1 cm große Würfel schneiden.


 In einem Topf die Milch aufkochen, mit den Eiern verrühren und mit Chilisalz, Pfeffer und  Muskatnuss würzen. Mit den   Brezenstangenwürfeln mischen,  aber nicht drücken.

 Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebel darin glasig anschwitzen.

Die Petersilienblättern zur Brezenmasse geben.


Zwei Lagen starke Alufolie jeweils mit Frischhaltefolie belegen. Die Knödelmasse je zur Hälfte darauf verteilen und zu länglichen Rollen  formen
Die Brezenrolle erst in die Frischhaltefolie, dann in die Alufolie einrollen. Die Enden der Alufolie erst andrücken, dann fest zusammendrehen dass eine strafe Rolle entsteht.
Die Knödelrollen in einem großen Topf mit Wasser  unter dem Siedepunkt etwa 30 Minuten gar ziehen lassen. Brezenknödel aus dem Wasser nehmen, aus der Folie wickeln und heiß in Scheiben schneiden, abkühlen lassen.

In einer Pfanne etwas braune Butter geben, und bei mittlerer Hitze die Brezenknödel scheiben in der Pfanne braten.

In einer zweiten Pfanne geben sie auch etwas braune Butter und braten die in viertel geschnittenen Champignons darin schön braun an. Geben sie kurz vor Schluss in Streifen geschnittene Frühlingszwiebeln dazu.

Würzen Sie alles nochmal mit etwas Chilisalz.

Richten Sie das Champignon-Frühlingszwiebelgemüse auf den gebratenen Brezenknödel an.